25Bilder/Sekunde: Internationale Videokunst im Schaufenster

English

Jede einzelne Fernsehsekunde hat 25 Bilder, die auf dein Auge einwirken. Diese 25 Bilder können alles sein, Nachrichten, Urlaubsvideos, Fernsehfilme und Seifenopern – aber auch Medienkunst. Der Name ist Programm: 25Bilder/Sekunde wollen etwas zeigen, aber nicht in eine Schublade stecken, wollen neugierig machen, aber nicht vorhersehbar sein, wollen kontrovers sein, aber nicht kalkuliert. 25Bilder/Sekunde kann man eigentlich überall begegnen, aber nur im Videoschaufenster von 25Bilder/Sekunde sind internationale, nationale und regionale Positionen hochrangiger Videokunst in Mannheim zu sehen.

25Bilder/Sekunde: Internationale Videokunst im Schaufenster

Videokunst im Schaufenster, das bedeutet, jeder kann der Videokunst direkt begegnen – ohne Hemmschwelle, ohne Eintritt zu zahlen und viel unmittelbarer als im Museum und für jeden zugänglich. Einzige Voraussetzungen: Neugier und etwas Zeit.

Ab Oktober startet die Kooperation zwischen artmetropol.tv, dem Kultur-TV aus der Metropolregion, sowie Mr. & Mrs. Smith, der Filmgalerie in Mannheim, mit Simone Kraft, der Kuratorin der 25Bilder/Sekunde. Ort des Geschehens ist das Schaufenster in M 7,11 in Mannheim – genau dort hat artmetropol.tv sein neues Büro und dort ist auch die hervorragend sortierte Filmgalerie Mr. & Mrs. Smith zuhause.

Die Ausstellungen

Ab Oktober werden jeden Monat neue Themenausstellungen mit Arbeiten von internationalen, nationalen und regionalen VideokünstlerInnen gezeigt. Daneben bespielen mehrmals im Jahr GastkuratorInnen aus aller Welt das Videoschaufenster.  25Bilder/Sekunde will darüber hinaus eine Plattform für internationale Videokunst werden, über den realen Ort in Mannheim hinaus gibt es auch den virtuellen – hier auf 25bildersekunde.de.

Das Videoschaufenster wird täglich von 14 bis 24 Uhr bespielt.


Eine Antwort zu 25Bilder/Sekunde: Internationale Videokunst im Schaufenster

  1. Susanne Hinrichs schreibt:

    Videokunst-Schaufenster finde ich super.
    Solltet Ihr mit Eurer internationalen Ausweitung mittels Gastkuratoren Israel als Gastland vorstellen können, kann ich gerne weiter helfen.
    Ich habe ein Archiv mit ca. 300 Videoarbeiten junger Künstler/innen aus Israel.
    Meldet Euch einfach: susanne.hinrichs@gmx.de
    oder erstmal schauen unter: http://www.susanne-hinrichs.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s